Besser fotografieren, Fotos professionell bearbeiten, beeindruckende Videos schneiden?

Geht!

Und es ist nicht etwa teures High-Tech Equipment sondern viel eher das “gewußt wie”. Zugegeben, gutes Material macht die Sache einfacher aber wenn man nicht weiß, was man damit tun muss, nutzt einem die teuerste Kamera, der bester Computer oder die ausgecheckteste Handy-App nichts.

In einem viertel Jahrhundert habe ich wahrscheinlich alle Fehler gemacht, die man machen kann und immer versucht daraus zu lernen. Das ist bin zum heutigen Tag so geblieben. Denn wer viel ausprobiert, macht eben auch viel falsch. Das wichtigste dabei ist, zu ergründen, warum man nicht das gewünschte Ergebnis erzielt hat und es dann wieder und wieder versucht.

Man kann alles lernen

Das erinnert schon fast an das Leben an und für sich. Und tatsächlich ist das auch so!

In meinem ganzen Leben gab es unfassbar viele Dinge, die ich gemacht habe und viele davon sogar ziemlich erfolgreich. Allerdings bin ich weder hochbegabt noch außergewöhnlich talentiert, komme aus einer Arbeiterfamilie und musste sehr früh auf eigenen Füßen stehen. Aber ich war immer neugierig und mutig genug um Dinge zu tun. Oder ich stand mit dem Rücken an der Wand und musste einfach machen. Der Wille und der Wunsch zum Handeln muss allerdings schon vorhanden sein, alles andere kann man lernen. Als leidenschaftlicher Autodidakt lernt man eben vieles auch aus eigenen Fehlern.

Zum Glück hatte ich aber auch einiges an Ausbildung, Schulungen, Studium, Workshops und Trainings. Irgendwann habe ich angefangen, mein Wissen in der Erwachsenenbildung weiterzugeben und ich dozierte an Bildungsstätten wie Kolping, VHS und ELOP und als Dozent und Ausbildungsleiter an der Hochschule für angewandtes Management, Erding.

Blende – Verschlusszeit – ISO

Schon mal gehört?

…und auch verstanden um was es dabei geht? In welchem Zusammenhand stehen diese drei Begriffe? Was ist, wenn jetzt auch noch Brennweite, Entrauschen, Schärfentiefe oder Auflösung bis hin zu DSLR, APS-C, Cropfaktor oder chromatische Aberration dazukommen???

Bahnhof?

Muss nicht sein, denn in einfacher, verständlicher und nachvollziehbarer Weise erkläre ich, was das ist und in welchen Zusammenhang diese Dinge zueinander stehen. Mit praktischen Übungen wird es dann lustig und spannend. Vor allem aber kommt es zum “Aha-Effekt” und plötzlich wird der tolle Schnappschuss nicht zum Zufallsprodukt sondern zur Regel.

Hobbyfotograf oder Aufgabe im Unternehmen

Ob man seine Fähigkeiten als ambitionierter Hobby-Fotograf verbessern möchte, beruflich mit der Medienerstellung zu tun hat oder in einem Unternehmen entsprechende Mitarbeiterschulungen für angehende Medien-Fachkräfte benötigt. 

Ich vermittle die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten praxisorientiert. Dabei kommt der Spaß auch nicht zu kurz. Und wenn man die Fortschritte und Ergebnisse erlebt, kommt der garantiert.

Bildbearbeitung und Videoschnitt

Fotos und Videos werden in der Regel kaum so veröffentlicht, wie sie aus der Kamera kommen. Sie werden oft zugeschnitten, die Tonwerte oder Belichtung werden geändert oder das Bild wird retuschiert. Manch einer fotografiert auch in RAW oder DNG, also Formaten bei professionelleren Kameras, die aufgrund der höheren Tonwertbandbreite mehr Spielraum bei der Bearbeitung erlauben aber zunächst digital entwickelt werden müssen.

Die meisten kennen das bereits von unzähligen Apps auf ihrem Handy. Ganz häufig werden die Bilder dabei allerdings  “verschlimmbessert” und man sieht gerade in den sozialen Medien unsagbar erschreckende und meistens sehr peinliche Beispiele übertriebener oder unsachgemäßer App-Nutzung.

Für den Computer (Mac und PC) gibt es inzwischen sehr gute und sogar sehr preiswerte Möglichkeiten seine Fotos und Videos professionell zu bearbeiten. Ich arbeite beruflich seit Jahrzehnten mit Software von Adobe. In erster Linie mit Photoshop, Lightroom, Premiere und After Effects. Das sind professionelle Tools, die allerdings auch richtig Geld kosten. Für die Profis ist das aus vielen Gründen auch fast unumgänglich. Der Amateur und ambitionierte Hobby-Fotograf oder Videofilmer kann das natürlich nutzen, das ist aber nicht zwingend notwendig. Wer also sparen möchte oder nur gelegentlich Bilder bearbeitet, ist mit preisgünstigeren Apps sehr gut ausgestellt. Ich habe mich mit einigen Programmen und Werkzeugen beschäftigt und zeige, wie man auch mit kleinem Geldbeutel professionelle Ergebnisse erzeugt. Ich schule selbstverständlich auch an den umfangreichen Profi-Tools für Bildbearbeitung und Videoschnitt aus dem Hause Adobe© oder Postproduction mit Apples Final Cut ProX.

Gruppen- und Einzelunterricht

Meine Workshops und Unterrichte sind entweder für Gruppen (max. 6 Personen) oder als Individualschulung ausgelegt. 

Termine und Preise auf Anfrage

Kontakt und Anfrage telefonisch unter +49 151 27535840, über das Formular oder via eMail

Außerdem geplant:

Alb-Fotowalks und spezielle themenorientiere Workshops 

(z.B. Steelwool-Shootings, Moon & Stars, Cats and Dogs, Long Exposure, Einsatz von Kamera-Drohnen)